Pennequin, Petrus [d.i. Pierre] und Antonius Muzenhard,

Göttlicher Liebs-Zeiger. Das ist: Vollkommniste und außerlesniste Anleitung Zur Göttlichen Lieb.

cnp00473917; gnd 130490970; VD17 12:106272G. Ursprünglich in lateinischer und französischer Sprache verfasste aszetische Schrift aus dem 17. Jh., hier in erster deutscher Ausgabe. Der Verfasser, Pierre Pennequin (1588 – 1663), war Jesuit und als Lehrer der Philosophie und der hebräischen Sprache in Douai tätig. Der Übersetzer, Anton Muzenhardt, war Regulierter Augustiner-Chorherr (SRSA) im Chorherrenstift Heilig Kreuz zu Augsburg. — Pergament d. Zt. mit spanischen Kanten. Ehemaliges Bibliotheksexemplar mit Stempel und Rückensignatur. Einband nachgedunkelt. Stoffschließen nur fragmentarisch erhalten. Alters- und druckbedingte Seitenbräunung. Satzspiegel in zumeist noch sehr guter Erhaltung. 8°Asc37

● 1700 ● Augsburg: Schlüter ● ●

[8] Bl., 600 S., S. (593) – (600), S. 601 – 1040, [6] Bl. ● (20 x 17 cm) , Pergament ● gebraucht; gut

251,10  inkl. MwSt.

zzgl. Versand

Verfügbarkeit: 1 vorrätig

Bestellnr. 1179059 Sachgebiet
No items found
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on print
Share on email
Diese Titel könnten Sie auch interessieren:

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Pennequin, Petrus [d.i. Pierre] und Antonius Muzenhard,: Göttlicher Liebs-Zeiger. Das ist: Vollkommniste und außerlesniste Anleitung Zur Göttlichen Lieb. (Z14816D)