Gabriel und Kaspar [Beitr.] Haslach Biel

Sacri canonis misse tam mystica que litteralis expositio: iamiam summa cum diligentia iteru atque iteru revisa & correcta .

VD16 B 5382; USTC 658531. Liturgisch und kirchenhistorisch bedeutsame Auslegung des katholischen Messkanons von Gabriel Biel (um 1430 – 1495), Professor der Theologie und Philosophie an der Universität Tübingen, und “häufig der letzte Scholastiker genannt” (vgl. ADB 2, S. 622f.), hier als Baseler Postinkunabel von 1510. Holzeinband d. Zt. mit breitem Schweinslederrücken. Ehemaliges Bibliotheksexemplar mit Stempel und Rückensignatur. Schließen nicht erhalten. Vorderdeckel mit Fehlstelle an Unterkante. Rückdeckel angebrochen. Einband und Buchblock wurmstichig. Seiten nachgedunkelt. Außen- u. Fußsteg wasserfleckig, Kopfsteg mit Schimmelbefall. Nachsatz abgewetzt. Ansonsten guter Zustand: Bindung fest, nur wenige Marginalien und Anstreichungen alter Hand, Satzspiegel in exzellenter Erhaltung. 8°Litg4/a

● 1510 ● [Basel: Wolff, Jakob von Pforzheim] ● ●

CCLXIX [= 268], [13] Bl. ● 2° , Hardcover ● gebraucht; gut

Verfügbarkeit: 1 vorrätig

1.251,00  inkl. MwSt.

zzgl. Versand
Bestellnr. 1191523 Sachgebiete , Schlagworte ,
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on print
Share on email
Diese Titel könnten Sie auch interessieren:

Diese Titel könnten Sie auch interessieren:

Sachgebiete

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Erhalten Sie weitere Informationen zu diesem Titel: